COVID-19

Corona Infos (laufend aktualisiert)

Wir halten Sie auf dieser Seite immer tagesaktuell am Laufenden.

Vorab schon danke für Ihr Vertrauen. Seit 13. Juni regelt ein §10a der Covid-19-Lockerungsverordnung speziell die „Fach- und Publikumsmessen“.

Als mit dem Handel vergleichbare Veranstaltung wollen wir Ihren Aufenthalt bei der Photo+Adventure möglichst unkompliziert, und natürlich sowohl angenehm wie auch sicher gestalten.

Die neue Location in der Pyramide Wien/Vösendorf bietet durch ihre Höhe und den Pflanzenbewuchs sowie die guten Belüftungsmöglichkeiten zusätzlich ein besonders gutes, feuchtes Raumklima¹.

Was wir jetzt schon wissen:

  • Im Messebereich: Die Durchführung von Messen ist laut Verordnung vom 13. Juni 2020 grundsätzlich möglich.
  • Die Durchführung obliegt der behördlichen Zustimmung (zuständig ist die Bezirksverwaltungsbehörde/Gesundheitsbehörde).
  • Für die Erteilung der Zustimmung erarbeitet der Veranstalter gemeinsam mit der Behörde ein „COVID-19-Präventionskonzept“.
  • Dieses beinhaltet u.a. die „Steuerung der Besucherströme“ (z.B. im Einlassbereich durch "Abstandsmarker" oder durch Besucherleitsysteme, ggf. auch durch Timeslots) oder die nun schon aus vielen anderen Bereichen (Handel, Gastronomie, Arztpraxen,…) bekannten „spezifischen Hygienemaßnahmen“ und der „Nutzung sanitärer Einrichtungen“
  • Einhaltung der Ein-Meter-Abstandstegel und, wo diese nicht gewährleistet ist, andere Schutzvorrichtungen (z.B. Plexiglaschilder bei Beratungsgesprächen, ggf. Mund-Nase-Schutz)
  • Für die Gastronomiebereiche in der Location gelten die aktuell gültigen Regeln für das Gastgewerbe. Das geschulte Eventgastro-Team der Pyramide sorgt für die Einhaltung der Maßnahmen!
  • Für die Vortrags- und Seminarräume gelten die aktuell gültigen Regeln für Veranstaltungen (aktuell bei nicht zugewiesenen/gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen 200 Personen; Stand August 2020).
    • Durch die gegenüber der Messe Wien großzügigen Seminarräume ist der Sicherheitsabstand in jedem Fall gewährleistet.
  • Für die Fotoausstellungen gilt die Ein-Meter-Abstandsregel.

Quellen: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_266/BGBLA_2020_II_266.html (13. Juni)
bzw. die immer eben aktuelle Fassung:
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011162

  • Ab sofort können Eintrittskarten, Workshop- und Seminartickets im Onlineshop bestellt werden.
    Bei einer – von niemand erhofften Absage der gesamten Veranstaltung – besteht natürlich der Anspruch auf vollständige Erstattung des Kartenpreises.

Was wir noch nicht wissen:

  • Die o.g. Verordnung läuft mit 31. August aus. Wir rechnen mit der Beibehaltung der Bestimmungen, sie können aber auch aufgehoben oder weiter präzisiert werden.
  • Die genaue Ausgestaltung der Sicherheitsmaßnahmen im Kassen-,- Garderoben- und Messebereich steht noch nicht fest (s.o.: Das Präventionskonzept ist "work in progress"). Es kann dann z.B. sein, dass für bestimmte Veranstaltungsbereiche eine Mund-Nase-Schutz-Pflicht vorgesehen wird.

¹ Luftfeuchtigkeit ist in jedem Fall ein Faktor für die Verbreitung des Virus' über Aerosole. Es wird davon ausgegangen, dass höher Luftfeuchtigkeit die Übertragung eher vermindert. Raumluftaustausch ist ohnehin ein wesentlicher Faktor (Quellen u.a. RKI, Lungenärzte im Netz)

OBEN